TV 1864 Altötting e.V. – Schwimmen

29 Medaillen bei der Kreismeisterschaft im eigenen Hallenbad

 

Am 10. März fanden im Kreishallenbad Neuötting die 108. Kreis-und Kreisjahrgangs-meisterschaften des Kreises 2 (Inn-Chiemgau) statt. Mit dabei waren knapp 200 Teilnehmern der Schwimmvereine aus Altötting, Burghausen, Mühldorf, Rosenheim, Bad Reichenhall, Trostberg, Töging, Traunreut und Waldkraiburg mit insgesamt fast 750 Starts.Ausgerichtet und bestens organisiert wurden die Titelkämpfe von der Schwimmabteilung des TV Altötting. Schwimmer und Eltern sorgten für einen reibungslosen Ablauf (Unterstützung der Kampfrichter, Verkauf von Essen und Getränken, Auf- und Abbau,…).Extra angereist war Landrat Erwin Schneider, der als Schirmherr der Veranstaltung den ersten Start übernahm.

Die 14 teilnehmenden Schwimmer aus Altötting nutzten den Wettkampf als erste große Formüberprüfung im Jahr 2018 und konnten tolle Ergebnisse erzielen. So wurden insgesamt 29 Medaillen (12mal Gold, 8mal Silber, 9mal Bronze) erreicht. Zudem viele neue Bestzeiten und schon einige Qualifikationszeiten für die Oberbayrische Meisterschaft im kommenden Herbst.

Aus der 1. Mannschaft sammelte Verena Schindler (1996) in der Altersklasse 20 die meisten Medaillen: 6mal Gold über die 50m Strecken, 100m Brust und 100m Lagen. Erste Plätze gab es auch für Cassidy Korenkov (2003) (1/1/1) und Lilly Kraus (2005) (1/0/0) jeweils über 100m Schmetterling. Sebastian Schindler (1999) wurde dreimal Zweiter. Benedikt Thanner (2003) zweimal Dritter.Aus der 2. Mannschaft gewann Inga Zander eine Silbermedaille über 100m Schmetterling. Kilian Kammergruber (2008) erreichte drei, Sophie Otto (2006) eine Bronzemedaille.Aus der 3. Mannschaft dominierte Daniel Verebi (2009), der jüngste des TVA-Teams, mit ersten Plätzen über die Strecken 100m Freistil, Brust und Lagen und 50m Rücken. Zweiter wurde er über 50m Schmetterling. Juliana Olenberg (2008) gewann eine Silber- und zwei Bronzemedaillen. Lucas Hummelsberger (2008) eine Silberne.Die 4x50m Lagen Staffel (mit Sebastian Schindler, Benedikt Thanner, Verena Schindler und Cassidy Korenkov) verpasste das Treppchen mit einem vierten Platz hinter drei starken Teams aus Burghausen nur knapp.

 

9222018

Die Einzelergebnisse im Überblick:

Lucas Hummelsberger (2008): 2. Über 50m Freistil in 41,98

Kilian Kammergruber (2008): 3. Über 50m Brust in 57,77, über 50m Rücken in 50,68 und über 50m Schmetterling in 1:00,68

Cassidy Korenkov (2003): 1. Über 100m Schmetterling in 1:30,39; 2. Über 100m Freistil in 1:19,84; 3. Über 100m Rücken in 1:25,43

Lilly Kraus (2005): 1. Über 100m Schmetterling in 1:38,68

Juliana Olenberg (2008): 2. Über 100m Brust in 2:18,84; 3. Über 100m Lagen in 2:20,28 und 100m Freistil in 1:57,81

Sophie Otto (2006): 3. Über 100m Schmetterling in 1:57,38

Sebastian Schindler (1999): 2. Über 100m Rücken in 1:09,10, über 100m Freistil in 1:03,68, und über 200m Rücken in 2:33,58;

Verena Schindler (1996): 1. Über 50m Freistil in 32,16, über 50m Brust in 39,24, über 50m Rücken in 34,91, über 50m Schmetterling in 37,23, über 100m Brust in 1:26,98 und über 100m Lagen in 1:20,56

Benedikt Thanner (2003): 3. Über 100m Freistil in 1:16,37 und über 100m Brust in 1:26,37

Daniel Verebi (2009): 1. Über 100m Freistil in 1:38,03, über 100m Brust in 2:06,90, über 50m Rücken in 55,30 und über 100m Lagen in 1:56,52; 2. Über 50m Schmetterling in 58,64

Inga Zander (2006): 2. Über 100m Schmetterling in 1:47,95

 

Ein Videobeitrag über die Veranstaltung wird am Sonntag um ca. 18:00 Uhr bei ISW zu sehen sein.