TV 1864 Altötting e.V. – Schwimmen

Schwimmabteilung schwimmt in Mainburg innerhalb von 24 Stunden 163000 km

Am  27./28.07.2019 nahm die Schwimmabteilung des TV Altötting beim 24- Stunden Schwimmen in Mainburg teil. Mit nur 11 Teilnehmern von max. 12 Möglichen erreichte die Mannschaft des TVA einen guten 4. Platz in der Mannschaftagesamtwertung unter insgesamt 8 teilnehmenden Vereinen.  Bei diesem Wettkampf geht es nicht um Schnelligkeit, sondern um Ausdauer, also wer schafft innerhalb von 24 Stunden die meisten Meter, auch nachts.  Es gibt zusätzlich eine gesonderte Nachtwertung.

Beim Erreichen einer Distanz von 10.000 m erhalten die Teilnehmer, ab dem 12. Lebensjahr eine Goldmedaille.   Jüngere Schwimmer mussten dem Alter entsprechend eine geringere Strecke zurücklegen. Erfreulicherweise erhielten  alle teilnehmenden  Schwimmer  des TVA eine Goldmedaille. Insgesamt legten die 11 Schwimmer eine Distanz von 163.000m zurück. Die fleißigsten Schwimmerinnen waren die 14 jährigen Lilly Kraus und Viktoria Franzl, die beide je 26.000m geschwommen sind und somit  unter insgesamt 197 weiblichen Teilnehmerinnen  einen guten 8. Platz erreichen konnten.

Eine erstaunlich gute Leistung erbrachte der jüngste Teilnehmer, der 8 jährige Adam Verebi,  mit 7300m.  Mit dabei waren außerdem  noch  die 13 jährige Sophie Otto mit 20.000m, Isabella Walbrecht und Inga Zander, beide mit je 15.000m, der 10 jährige Daniel  Verebi  mit 13.300 km, der 11 Jährige Kilian Kammergruber  mit 10.300 m und der 12 jährige Patrick Nellinger mit 10.000 m. Um die Mannschaft  zu unterstützen schwammen die Betreuer Gabor Verebi und Marion Franzl ebenfalls mit und schwammen jeweils tolle 10.200m.

Die  Übernachtung in Zelten hat allen Spaß bereitet und es war eine gute Erfahrung an seine Grenzen zu stoßen. Hoffentlich kann nächstes Jahr wieder ein so schlagkräftiges Team nach Mainburg geschickt werden.

 

 

von links: Marion Franzl, Adam Verebi, Sophie Otto, Inga Zander, Lilly Kraus, Patrick Nellinger, Isabella Walbert, Viktoria Franzl, Daniel Verebi, Gabor Verebi und Kilian Kammergruber

20 Medaillen beim Pokalschwimmen in Neufahrn

 

Beim letzten Wettkampf der Saison dem Pokalschwimmen in Neufahrn, konnten die 12 die Schwimmer aller drei Mannschaften aus Altötting nochmal tolle Leistungen zeigen. So gewannen sie insgesamt 20 Medaillen (3mal Gold, 7mal Silber und 10mal Bronze). Im Gesamtranking der Vereine reichte es für die Gruppe für den fünften Platz, also eine Platzierung im oberen Drittel. Die Goldmedaillen gingen auf das Konto von Adam Verebi (Jahrgang 2011) über 25m Schmetterling, 50m Brust und 50m Rücken. Am Ende des Wettkampfs wurden Pokale für den Vierkampf über alle 50m Strecken verteilt. Hier gingen sogar 6 Pokale nach Altötting: 1. Platz für Adam Verebi; 2. Platz für Kilian Kammergruber, Lilly Kraus und 3. Platz für Daniel Verebi, Andre Vasikov und Viktoria Franzl. Damit zeigten die Schwimmer, dass sie in allen Lagen gut aufgestellt sind. Nach vielen Wettkämpfen diese Saison geht es jetzt für alle erst einmal in die wohlverdiente Sommerpause.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Franzl Viktoria (2004): 2. Über 50m Schmetterling in 39,19; 3. Über 50m Freistil in 33,97

Kammergruber Kilian (2008): 2. Über 50m Schmetterling in 45,07 und über 50m Brust in 50,09; 3. Über 50m Rücken in 45,41 und über 50m Freistil in 38,56

Karabelesch Erwin (2006): 3. Über 50m Freistil in 33,78

Kraus Lilly (2005): 2. Über 50m Rücken in 41,31; 3. Über 50m Schmetterling in 43,54 und über 50m Brust in 47,03

Vasikov Andre (2008): 3. Über 50m Brust in 53,10

Verebi Adam (2011): 1. Über 25m Schmetterling in 19,66, über 50m Brust in 53,95 und über 50m Rücken in 50,88; 2. Über 50m Freistil in 44,44

Verebi Daniel (2009): 2. Über 50m Rücken in 45,25 und über 50m Freistil in 35,97; 3. Über 50m Schmetterling in 50,56 und über 50m Brust in 52,22

Zander Inga (2006): 3. Über 50m Schmetterling in 39,69

 

Daniel Verebi bei der Oberbayrischen Jahrgangsmeisterschaft

Als einziger Schwimmer des TV-Altötting fuhr dieses Jahr Daniel Verebi (Jahrgang 2009) zur Oberbayrischen Jahrgangsmeisterschaft nach Erding. Im Vorfeld hatte er sich für gleich 5 Starts qualifiziert: 100 und 200m Freistil, 100 und 200m Rücken und 100m Brust. Beim Wettkampf konnte er die starken Leistungen der Saison nochmal bestätigen und schwamm bei 4 von 5 Starts neue Bestzeiten. Über 100m Freistil verpasste er mit einer Zeit von 1:21,72 die Podestplätze mit einem fünften Platz nur sehr knapp. Zudem kamen weitere Top-10 Plätze über 100- und 200m Rücken dazu, was sich bei der großen Konkurrenz im Bezirk durchaus sehen lässt.

Altöttiger erfolgreich beim Landauer Sprintertreffen

Beim 21. Landauer Sprinter Treffen gab es für die 16 teilnehmenden Schwimmerinnen und Schwimmer aus Altötting die Möglichkeit während der Freibad/Langbahnsaison einen Kurzbahnwettkampf zu schwimmen und um zu überprüfen, ob das harte Training im Trainingslager sich schon in besseren Zeiten niederschlägt. Gegen große Konkurrenz aus In-und Ausland konnten alle teils sogar mehrere Bestzeiten schwimmen. Herauszuheben ist die Leistung von Adam Verebi (Jahrgang 2011). Als einziger und zugleich jüngster Schwimmer konnte er insgesamt fünf Medaillen mit nach Hause nehmen: 4 Goldene (50m Freistil in 41,31; 100m Freistil in 1:36,15; 50m Brust in 51,73; und 100m Rücken in 1:50,89) und eine Silberne (50m Rücken in 50,72). Auf all diesen Strecken ist er mit den Zeiten locker für die Oberbayrische Kurzbahnmeisterschaft qualifiziert. Zudem sicherte er sich den Pokal für den besten Schwimmer im Jahrgang 2011. Sein älterer Bruder Daniel (Jahrgang 2009) erreichte mit dem dritten Platz in der Gesamtwertung ebenfalls einen Pokal, wobei er in den Einzelstrecken leider leer ausgehen musste. Die restlichen Teilnehmer konnten aufgrund der großen Konkurrenz leider keine Medaillenränge erreichen, überzeugten aber kurz vor Ende der Saison mit tollen Zeiten und verbesserten die alten Bestzeiten oft um mehrere Sekunden.

Trainingslager Regen

In den Pfingstferien (17. Bis 21. Juni) fuhren 17 junge Schwimmer aller Mannschaften mit ihren Trainern Ines und Werner ins Sportcamp nach Regen zum Trainingslager. Nach einer zweistündigen Autofahrt (unter dankenswerter Mithilfe einiger Eltern) erreichte das Team das Camp und alle warteten schon darauf ihre Blockhütten zu beziehen und den Ort zu erkunden. Im nahegelegenen Freibad gab es die Möglichkeit teilweise mehrmals pro Tag auf einer 50m Bahn zu schwimmen. Durch das intensive Training konnte gezielt auf die einzelnen Lagen Wert gelegt werden, die Technik verbessert werden, Ausdauer aber auch Sprintfähigkeiten zu verbessert werden. Gottseidank war das Wetter immer gut, sodass alle Trainingseinheiten eingehalten werden konnten. Zudem gab es im Sportcamp die Möglichkeit zum Kondi-Training, um Ausdauer und Stabilität zu trainieren. Neben dem ganzen Training kam aber auch der Spaß nicht zu kurz. In vielen Gruppenspielen und Übungen wurde mit Trainern vom Camp der Zusammenhalt und Teamgeist der Gruppe geprüft und geübt. Zum Beispiel das Spinnennetz, wo die Mitspieler alle Gruppenmitglieder durch ein aufgespanntes Spinnennetz bringen sollten, ohne dieses zu berühren. Am Anfang war es schwierig die richtige Taktik zu finden, aber mit der Zeit klappte es immer besser. Highlight war sicherlich die Kanutour am dritten Tag. Für viele das erste Mal in einem Kanu, aber alle meisterten die Herausforderung und hatten sichtlich Spaß. Fest steht für alle Teilnehmer, dass sie sich schon auf das Trainingslager im nächsten Jahr freuen.

Langstreckenschwimmen Rosenheim

Auch dieses Jahr fuhren die Schwimmer des TV Altötting wieder zum Internationalen Langstreckenschwimmen nach Rosenheim, um sich mit anderen Teilnehmern aus In-und Ausland zu messen. Bei der Mammutveranstaltung mit über 550 Teilnehmern und 2600 Starts konnten sich alle Schwimmer gut beweisen und erschwammen trotz großer Konkurrenz 9 Medaillen (4mal Gold, 2mal Silber, 3mal Bronze).

Ein sehr erfolgreiches Wochenende war es vor allem für die Brüder Adam und Daniel Verebi. Adam ließ bei seinen beiden Starts über 100m Rücken und 100m Freistil der Konkurrenz keine Chance und wurde mit großem Abstand Erster. Mit den beiden Zeiten konnte er außerdem locker die geforderten Qualifikationszeiten für die Oberbayrische Kurzbahnmeisterschaft unterbieten. Daniel gewann trotz großer Konkurrenz einen dritten Platz über 100m Rücken, dazu kamen zwei vierte und zwei fünfte Plätze. Über 100m Freistil verbesserte er im Vorlauf seine Bestzeit auf der Langbahn um 12 Sekunden und qualifizierte sich für das Finale der Jahrgänge 2009 bis 2011. Hier konnte er seine Zeit nochmal um gut eine Sekunde steigern und verpasste das Treppchen nur um eine halbe Sekunde. Er qualifizierte sich mit seinen Zeiten über 200m Freistil, 100m Freistil, 100m Rücken und  200m Rücken für die Oberbayrische Langbahnmeisterschaft.Vier Medaillen gewann Verena Schindler (Jahrgang 1996) in der AK 20: Gold über 100m Rücken, Silber über 200m Brust und Bronze über 200m Freistil und Lagen und konnte nahe an ihre Bestzeiten heranschwimmen. Zwei Medaillen gewann Benedikt Thanner: Gold über 200m Schmetterling und Silber über 200m Rücken. Auch er ist bereits für die Oberbayrische Langbahnmeisterschaft über die Strecken 100m und 200m Brust qualifiziert.Für Viktoria Franzl, Lilly Kraus und Cassidy Korenkov reichte es zwar nicht für die Medaillenränge, doch es sprangen zahlreiche neue Bestzeiten heraus.

 

Die Einzelergebnisse im Überblick:

Verena Schindler (1996): 1. Über 100m Rücken in 1:25,06; 2. Über 200m Brust in 3:14,24; 3. Über 200 Freistil in 2:43,64 und über 200m Lagen in 3:04,07

Benedikt Thanner (2003): 1. Über 200m Schmetterling in 3:28,51; 2. Über 200m Rücken in 3:17,99

Adam Verebi (2011): 1. Über 100m Rücken in 1:52,79 und über 100 Freistil in 1:35,88

Daniel Verebi (2009): 3. Über 100m Rücken in 1:43,27; 4. Im 100m Freistil Finale in 1:23,73

Daniel Verebi, Verena Schindler, Adam Verbi (es fehlt: Benedikt Thanner)

5 Kreismeistertitel in Waldkraiburg

Die diesjährige 111. Kreis-und Kreisjahrgansmeisterschaft fand letztes Wochenende in Waldkraiburg statt. Aus der Schwimmabteilung Altötting waren 14 Schwimmerinnen und Schwimmer der ersten drei Mannschaften am Start. Gegen große Konkurrenz (insgesamt 200 Teilnehmer) konnten sich alle Altöttinger gut durchsetzen und es wurden insgesamt 11 Podestplätze (5mal Gold, 2mal Silber, 4mal Bronze) erreicht. Jeweils zweifacher Kreismeister dürfen sich Benedikt Thanner (Jahrgang 2003) und Daniel Verebi (Jahrgang 2009) nennen. Eine weitere Goldmedaille ging auf das Konto von Erwin Karabelesch (Jahrgang 2006). Am Ende des Wettkampfes fand die 6x50m Freistil Staffel statt. Hier verpasste das Altöttinger Team in der Aufstellung: Inga Zander, Daniel Verebi, Isabella Walbert, Sophie Otto, Erwin Karabelesch und Lilly Kraus mit einem vierten Platz das Treppchen nur knapp. Nächstes Wochenende steht bereits der nächste Wettkampf, das Int. Langstreckenschwimmen in Rosenheim, an.

 

Die Medaillengewinner im Überblick:

Bettina Hofmann (2003): 2. Über 100m Schmetterling in 1:32,16 und 3. Über 100m Freistil in 1:18,94

Erwin Karabelesch (2006): 1. Über 100m Schmetterling in 1:57,14

Lilly Kraus (2005): 3. Über 100m Rücken in 1:36,01

Benedikt Thanner (2003): 1. Über 100m Schmetterling in 1:23, 54 und über 100m Rücken in 1:31,78; 2. Über 200m Schmetterling in 3:27,06; 3. Über 100m Brust in 1:28,11

Daniel Verebi (2009): 1. Über 50m Rücken in 47,94 und über 50m Freistil in 37,79; 2. Über 100m Brust in 1:59,13

Inga Zander (2006): 3. Über 100m Schmetterling in 1:33,93

Vereinsmeisterschaft

Am 1. Mai fand die erste Vereinsmeisterschaft, gemeinsam mit dem befreundeten Verein Vfl Piranhas Waldkraiburg im Waldkraiburger Hallenbad, statt. Dabei waren junge Schwimmerinnen und Schwimmer aller Mannschaften eins bis vier. Super war der der Wettkampf vor allem für die Nachwuchsschwimmer der vierten Mannschaft, für die es sonst im Jahr nicht viele Möglichkeiten gibt an Wettkämpfen teilzunehmen und sich mit den anderen zu messen. Geschwommen wurde ein Fünf-Kampf mit den Strecken: 200m Freistil, 100m Lagen, 50m Rücken, 50m Schmetterling und 100m Lagen Beine. Nicht alle Strecken (z.B. 50m Schmetterling) dürfen in allen Jahrgängen geschwommen werden, sodass in der Endwertung nur Schwimmer der Jahrgänge 2009 und älter alle Strecken schwimmen konnten und in der Vereinsmeisterschaftswertung gewertet zu werden. Vereinsmeisterin im Jahr 2019 ist Cassidy Korenkov (2003) mit 1161 Punkten, zweite wurde Viktoria Franzl (2004) mit 1060 Punkten und dritte wurde Lilly Kraus (2005) mit 971 Punkten. Bei den Jungen gewann Erwin Karabelesch (2006) mit 554 Punkten, zweiter wurde Andre Vasikov (2008) mit 478 Punkten und dritter wurde Kilian Kammergruber (2008) mit 463 Punkten. Die Siegerehrung wurde dann bei der Jahreshauptversammlung am Freitag danach gemacht. Gewonnen werden konnten neue Schwimmbrillen, Handtücher und Schwimmnetze. Alle Teilnehmer bekamen Urkunden.

Lilly Kraus, Cassidy Korenkov, Viktoria Franzl, Andre Vasikov, Erwin Karabelesch, Kilian Kammergruber

12 Medaillen beim Töginger Kinderschwimmen

Letzten Sonntag fand im Hallenbad Neuötting das 23. Töginger Kinderschwimmen für die Jahrgänge 2012 bis 2008 statt. Unter den 170 Teilnehmern waren auch 8 Teilnehmer aus Altötting mit großem Erfolg am Start. Insgesamt erreichten die jungen Schwimmer 8 Goldmedaillen, 2 Silbermedaillen und 2 Bronzemedaillen. Am erfolgreichsten waren die Brüder Adam (Jahrgang 2011) und Daniel (Jahrgang 2009) Verebi, die bei allen ihren Starts (3) Goldmedaillen gewinnen konnten. Die weiteren Goldmedaillen gingen auf das Konto von Maximilian Drabke (2008) und Emma Nellinger (2009). Super war auch der Erfolg in der 4x25m Freistil Staffel in der Besetzung Daniel Verebi, Andre Vasikov, Maximilian Drabke und Kilian Kammergruber. In einer Zeit von 1:11,99 wurde das Team nur knapp hinter den Burghausern Zweiter.

Für die Schwimmer war das der letzte Hallenbadwettkampf der Saison. Der nächste Wettkampf ist die Kreismeisterschaft auf der Langbahn im Freibad Waldkraiburg.

Die Einzelergebnisse im Überblick:

Maximilian Drabke (2008): 1. Über 25m Freistil in 15,94; 3. Über 25m Brust in 22,88

Kilian Kammergruber(2008): 2. Über 25m Freistil in 16,22 und über 25m Rücken in 21,08

Emma Nellinger(2009): 1. Über 25m Rücken in 23,75; 3. Über 25m Freistil in 19,24

Adam Verebi (2011): 1. Über 25m Freistil in 18,95, über 25m Rücken in 23,49 und über 25m Brust in 24,95

Daniel Verebi (2009): 1. Über 25m Freistil in 17,27, über 25m Rücken in 21,40 und über 25m Brust in 24,86

Großer Erfolg bei Wettkampf im eigenen Hallenbad

Letzten Samstag fand im Kreishallenbad Neuötting das 2. Altöttinger Nachwuchsschwimmen statt. Am Start waren hier 170 junge Schwimmer der Jahrgänge 2006-2011 aus 16 Vereinen. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von der Schwimmabteilung des TV Altötting. Die Schirmherrschaft hat dankensweise der erste Bürgermeister der Stadt Altötting, Herbert Hofauer übernommen. Möglich gemacht wurde die Veranstaltung durch zahlreiche helfende Hände aus dem Verein, die bei Auf- und Abbau und beim Essensverkauf halfen und somit dafür sorgten, dass die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg war. Doch auch im Schwimmbecken lief es für die Schwimmer des TV Altötting sehr gut. So gewannen die Sportler insgesamt 34 Medaillen (14x Gold, 10x Silber und 10x Bronze). Erfolgreichster Teilnehmer war Adam Verebi (2011) mit  fünf Goldmedaillen, dicht gefolgt von seinem älteren Bruder Daniel, mit 4 Goldmedaillen und einer Silbernen. Super war, dass jeder der jeder der 13Teilnehmer mindestens eine Medaille mit nach Hause nehmen durfte, was für eine hohe Leistungsdichte innerhalb der Mannschaften spricht. Sehr erfreulich waren auch die Medaillen in den zwei Staffeln über 4x50m Freistil (2. In 2:51,93 mit Maximilian Drabke, Emma Nellinger, Kilian Kammergruber und Daniel Verebi) und 4x50m Lagen(3. in 3:01,31 mit Sophie Otto, Erwin Karabelesch, Inga Zander und Isabella Walbert), die sicherlich das Highlight der Veranstaltung waren. Hier wurden die Teilnehmer mit Pokalen belohnt. Ein 3. Nachwuchsschwimmen nächstes Frühjahr ist bereits geplant.

Die Einzelergebnisse:

Drabke Maximilian (2008): 1. Über 50m Brust in 50,83; 2. Über 50m Rücken in 49,79; 3. Über 50m Freistil in 38,93, über 50m Schmetterling in 54,86 und über 100m Lagen in 1:50,06

Hummelsberger Lucas (2008): 2. Über 50m Freistil in 38,11

Hummelsberger Simon (2009): 3. Über 50m Schmetterling in 1:09,16

Kammergruber Kilian (2008): 1. Über 50m Schmetterling in 50,97; 2. Über 100m Lagen in 1:48,75

Karabelesch Erwin (2006): 1. Über 200m Freistil in 3:06,23 und über 100m Lagen in 1:40,75; 2. Über 50m Freistil in 35,97 und über 50m Rücken in 46,15; 3. Über 50m Schmetterling in 50,52

Nellinger Patrick (2006): 2. Über 100m Lagen in 1:51,93

Nellinger Emma (2009): 3. Über 50m Schmetterling in 1:04,18

Otto Sophie (2006): 2. Über 50m Schmetterling in 44,20

Vasikov Andre (2008): 1. Über 100m Lagen in 1:46,76; 2. Über 50m Schmetterling in 53,33; 3. Über 50m Rücken in 50,88

Verebi Adam (2011): 1. Über 50m Freistil in 44,47, über 100m Freistil in 1:41,20, über 50m Brust in 53,22, über 50m Rücken in 50,54 und über 25m Schmetterling in 20,30

Verebi Daniel (2009): 1. Über 100m Freistil in 1:30,94, über 200m Freistil in 3:23,48, über 100m Rücken in 1:44,06 und über 100m Lagen in 1:45,57; 2. Über 50m Schmetterling in 54,0

Walbert Isabella (2006): 3. Über 200m Rücken in 3:45,08

Zander Inga (2006): 2. Über 200m Rücken in 3:29,44; 3. Über 50m Brust in 50,06 und über 100m Schmetterling in 1:44,13